Sportwissenschaften

Magazin für Sport, Gesundheit und Wissenschaft

Ernährung

Grüner Tee und seine Wirkung zur Leistungs­steigerung nutzen

Grüner Tee hat viele Eigenschaften. Deshalb ist er auch nicht einfach nur ein Tee unter vielen, sondern kann dir sogar helfen, deine Leistung zu steigern. Hier erfährst du mehr über die Wirkung von Grünem Tee und wie du sie dir zu nutze machen kannst.

Ähnlich wie Kaffee enthält auch Grüntee Koffein, allerdings in einer anderen Art und Weise. Darüber hinaus hat dieser Tee weitere gesundheitsfördernde und zu deiner Leistung beitragende Stoffe, bei denen es sich lohnt einmal genauer hinzuschauen. 

Von der Grüntee Wirkung profitieren

Im Allgemeinen enthält Grüntee viele Antioxidantien und Nährstoffe, von denen dein Körper profitiert. Ähnlich dem Traubenkernextrakt kann Grüner Tee in deinem Körper den Alterungsprozess der Zellen verlangsamen. Darüber hinaus hilft der Tee dabei, das Cholesterin im Blut reguliert wird und sich nicht in deinen Venen und Arterien ablagert. Auf diese Weise hilft Grüntee dabei Herz-Kreislauf-Risiken und andere Herz-Probleme zu verhindern. Zusätzlich unterstützt der Tee Leber und Niere dabei Toxine zu filtern und Schäden die durch giftige Stoffe entstehen zu verhindern.

Grüner Tee zum Abnehmen

Möchtest du abnehmen, so hilft Grüntee dir dabei Gewicht zu reduzieren, denn er aktiviert den Stoffwechsel und hilft dabei Kalorien zu verbrennen. Wichtig für Sportler ist auch, das Grüner Tee bei Entzündungen im Körper helfen kann. Eines der besten Vorteile die dafür sprechen regelmäßig zur Teetasse zu greifen, auch außerhalb des Trainings, ist auf jeden Fall das Grüner Tee das Immunsystem unterstützt und bewiesenermaßen gegen Grippe und Erkältungen wirkt. 

So wirkt Grüntee auf deinen Körper

Nun möchtest du aber wahrscheinlich mehr über die Wirkung wissen, welche dir helfen kann deine Leistung durch Grünen Tee zu steigern. Grüner Tee enthält im Allgemeinen die Vitamine A, B2, C und E, darüber hinaus hilft er Müdigkeit zu reduzieren. L-Theanin und Aminosäuren unterstützen deinen Körper aktiv. So fördert Theanin zum Beispiel deine Aufmerksamkeit, senkt deinen Blutdruck und erweitert deine Gefäße was wiederum zu einer besseren Sauerstoffversorgung führt. Das im Tee enthaltene Koffein ist im Vergleich zum Kaffee ein wenig anders in seiner Wirkungsweise. Das im Grüntee enthaltene Koffein ist sehr gut verträglich und wird in seiner Wirkung von den Gerbstoffen im Getränk unterstützt.

Hier hilft L-Theanin ebenfalls, denn es mildert die Nebenwirkungen die eventuell bei der Einnahme von Koffeintabletten oder höheren Mengen Kaffee auftreten können. Hierzu gehört zum Beispiel Herzrasen, leichtes Zittern oder allgemeines Unwohlsein. Somit wirkt das Koffein in Grüntee sanfter, aber nicht weniger wirkungsvoll. 

Diese Arten von grünem Tee gibt es

Es gibt verschiedene Arten von Grüntee und jede hat ein eigenes Anwendungsgebiet. Möchtest du deine Leistung pushen, so solltest du auf Matcha zurück greifen. Diese Grünteesorte findet man zumeist als feines gemahlenes Pulver. Matcha ist eine Sorte, die du vor dem Sport zu dir nimmst. Durch seinen hohen Koffeingehalt ist Matcha-Tee der ideale Begleiter für dein Training. Außerdem bringt der Tee alle Vorteile eines Grüntees mit sich.

Zubereitet wird dieser indem man ungefähr einen Teelöffel des Teepulvers in heißem Wasser (70-80°C) zubereitet und eine halbe Stunde vor dem Training zu sich nimmt. Da es sich auch hier um eine Koffeinzufuhr handelt, an die dein Körper sich nach einer Weile gewöhnt und in ihrer Wirkung nachlässt solltest du in der Woche ein bis zwei Tage dem Koffein fern bleiben. Durch das Trinken von Matcha vor dem Sport wirst du während des Trainings merken, dass du länger durchhalten kannst, dich besser konzentrieren kannst und deine Motivation im Allgemeinen höher ist.

Für die Regeneration nach dem Sport eignet sich die Grünteesorte mit dem Namen Gyokuro. Diese Sorte enthält viele Nährstoffe, die deinem Körper zurück geben was er braucht. Am besten direkt nach dem Sport zu sich genommen hilft  Gyokuro dabei, dass dein Körper sich entspannen kann und optimal regenerieren kann. Der hohe Anteil an Aminosäuren und L-Theanin machen ihn zu einem idealen Tee, der seinen Körper sehr gut mit benötigten Stoffen nach einem intensiven Training versorgt.  Gyokuro enthält auch Koffein, aber weniger als Matcha. Er hilft dir nach dem Training nicht ohne Energie dazustehen, putscht dich aber nicht so extrem auf wie Matcha.

Schreibe eine Antwort

Impressum / Datenschutz